Ist Glück gleich Gelassenheit? Oder gleicht das Glück purem Zufall?

Ich weiß, das Thema ist beinahe ausgeschöpft, und vielleicht auch ermüdend. Mir  ist aber kürzlich eine Zen-Geschichte in die Hände gefallen (Zufall, oder nicht?), indem die Frage zum Geheimnis des Glücks gestellt worden ist. Ich weiß, Glückstheorien und Definitionen gibt es tausendfach, und Ratgeber auch. Aber darum geht es mir nicht. Eine Frage daraus, die auch auf die Gelassenheit und Zufriedenheit bezogen war, und diese ja eng im Zusammenhang mit dem Glück zu stehen scheinen, wurde wie folgt beantwortet:

„Aus dem Herzen kommendes, uneingeschränktes Einverständnis mit dem Unvermeidlichen.“

Ich muss  zugeben, ich war von dieser Antwort sehr beeindruckt. Ich hab sie immer und immer wieder gelesen, und sie hat mich sehr berührt. Warum? Ich glaube, weil es für mich eine so schön formulierte, durchdachte und schonungslos ehrliche Sicht darauf ist. Kein wenn und aber. Kein womöglich. Kein was wenn dann? Ein Erleben des Moments, der nicht gespeist wird von Möglichkeiten und Erwartungen. Ein Zustand jener Realität, die  eben mit dem bewussten Einverständnis des Unvermeidlichen einhergeht. Erst dann kann es womöglich auch Zufall sein.

Zu einem meiner Lieblingssprüche zählt ja auch immer: „Das Glück is a Vogerl“. Ja, durchaus. Denn, wenn man es aus dem Blickwinkel der sich ständigen Veränderung  betrachtet, dann  kommt mit jedem Flügelschlag auch die Zufriedenheit ins Spiel, die auch dazu beiträgt, dass eine Leichtigkeit in dem Unvermeidlichen spürbar wird. Womöglich.

Es gibt wahrscheinlich viele Antworten auf Fragen. Für mich hat sich wieder etwas in einer Weise beantwortet, indem ich mich auch ein Stück weit mehr kennen gelernt habe. Wahrscheinlich hab ich einfach auch sehr viel Glück im zufriedenen Zufall…..oder in der gelassenen Unvermeidlichkeit…..?

Zum Glück gibt’s jetzt kein Foto, denn das  sprengt jetzt meine Vorstellungskraft, weil’s ja denn dann (unvermeidlich) auch so viele wären……

Sovielel  zum Thema: Glück……auch wenn keiner etwas darüber lesen möchte.

 

 

 

Gelassenheit-kein schöner Ort….

….. um sich wieder einmal die „Erlaubnis“ zu geben. ((Erlaubnis)„urloup“ mittelhdt., die einem dann zu Teil wurde, wenn durch das Einbringen der Erntezeit, ein „sich frei stellen zu lassen“, erlaubt wurde). Erlaubnis wofür? Diese Frage stellt sich für jeden selbst.  Ich habe mir in diesem Jahr  einen ganz besonderen Ort erlaubt, und habe in der Natur, und in der Begegnung mit Menschen wieder einmal mehr an Alltagskenntnis und Farbenvielfalt erlebt, und geschenkt bekommen. Dafür bin ich sehr dankbar.

An keinem, zumindest für mich  bekannten Ort, treffen sich die Farben  intensiver und schöner als hier: an der Nordsee.                                                                                      Die letzten  Wochen durfte ich Teil haben, an den sich wandelnden Farbnuancen, die sich im Spiel der Gezeiten  immer wieder ganz neu präsentiert haben. Ein so wunderbares Zusammenspiel der Elemente, das sich von allen Seiten zeigte: manchmal erbarmungslos, ungebändigt, dann wieder besänftigt und zahm. Die Natur im Alltag.

Ein Alltag, der nicht immer ganz so leicht war, und ist. An der Nordsee fällt und steht Vieles mit der Laune der Natur. Früher waren das Überlebensfragen. Heute ist das eine abgemilderte Form. Dennoch hat die Natur mit zu reden.                                                   Da fällt schon einmal eine vorangekündigte Fahrt ins Wasser, weil der Wasserstand nicht mitspielt. Für uns gewöhnungsbedürftig, weil es  so ganz und gar nicht, in unsere zerplante und geordnete Welt passt. Da heißt es entweder abwarten, oder ausweichen und flexibel sein. Und so erlebt man auch den Umgang mit den Menschen. Sie haben sich diese Gesetzmäßigkeiten der Natur, und mit ihr zu gehen, zu Eigen gemacht, und begegnen dem Alltag mit vollem Respekt und einer großen Portion Gelassenheit.                P1050983

Gelassenheit, braucht  nicht immer eine Reise an bestimmte Orte. Ich habe mir dennoch erlaubt, meine Gelassenheit auf zu tanken, und gelernt wieder einmal neu zu danken!

soviel zu: Gelassenheit, kein schöner Ort!

Lebensforum

Kurzmitteilung

Schicksal, Humor und Gelassenheit…..oder „das Übel“, „der Spaß“ und „die unausweichliche Methode“, damit umzugehen!                                                              Meiner Meinung nach, drei Konstanten im Leben, die nicht weg zu denken sind, und/aber  einander bedingen! Time for Poetry!

Humor and Fate                                                                                                                (they meet each other)                                                                                                     „What about your mood today?“ (Humor asks, like he always does)                               Fate answers:“Get out of my way!“                                                                                     But Humor says (with a tiny bit of sorrow and laugh in between)                                         so you don’t really mean                                                                                                          what you say,                                                                                                                      look around – what a day!                                                                                                   Well, „you are right“,( Fate says)                                                                                         the day looks bright!                                                                                                             but tell me: don’t you often miss it,                                                                                      this feeling, being in a big pool of misfit?                                                                                  Humor grins:“ No, never. I am looking for the bright, wide and  lovely smile,                       it’s so much easier, and for a while,                                                                                     it’s so much longer                                                                                                              – and believe me! It’s so much stronger!                                                                           Fate:“You are an amazing fool, believing in laughing an so much fun,                                  what the hell, have you ever done?                                                                                Humor, still smiling…“oh, it’s a question of being done?“                                                          I didn’t even know it, what a great fun!                                                                                   Fate: „I can’t stand no longer your constantly smile-                                                            he shouts,“stopp it for a while!“                                                                                              So Humor whispers:“ sorry, but I can’t do this.“                                                              cause I know, I can’t miss!                                                                                                    So they went on, in their way to bother,                                                                                but they really  couldn’t meet each other!                                                                                Meanwhile, someone took place-                                                                                          not taking part, but watching the haze….                                                                                and suddenly, Humor and Fate lost their tense-                                                                    in an upcoming way of sense-                                                                                                Calmness appeared                                                                                                                 what a great moment- all of them  cheered! (Barbara Steiner)