Entwicklung durch Ermutigung!

Der wunderbare Prof. Gerald Hüther hat sich im Mai 2014 im Gespräch mit Werner Huemer Gedanken zum Menschenbild der Gegenwart und dem „kollektiven Brei“, in dem wir alle leben, gemacht. In unserer entgeisterten Welt, die immer noch von Ressourcenausnutzung geprägt wird, gibt es kaum Möglichkeiten unsere angelegten Potentiale zu entfalten. Wir sind großteils immer noch geprägt von der Vorstellung des entkoppelten Geistes, der durch besonderes Hirntraining zu enormen Leistungen fähig ist.

Hüther rückt in diesem Gespräch allerdings das Menschenbild in den Vordergrund, das uns, seiner Meinung nach, von Anfang an innewohnt, ein Bild des sozialen Gemeinwesens. Die in ihm angelegten Ressourcen drängen danach sich als Potentiale zu entfalten, und brauchen eine Entwicklung durch Ermutigung. Erst so könne ein Beitrag entstehen, der aus sich erwachsen, den eigenen Forderungen und Bedürfnissen gerecht wird und wieder weiter entfalten kann. Eine schöner Gedanke. Eine wunderbare Vorstellung. Meiner Meinung nach lohnt es sich, 22min hineinzuhören!

https://www.youtube.com/watch?v=K0nud8EA0Ew

Und im übrigen: bin ich für mehr „begeistern statt entgeistern“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s