Die Kraft des Schreibens

……beispielgebend anhand dreier Frauen, die für ganz viele Frauen, Empowerment leben!

Ich möchte hier einen Beitrag teilen, der nicht nur aufgrund der heilenden Wirkung des Schreibens beeindruckt, sondern viel mehr  wegen der Initiative jener Frauen, die sich dafür einsetzen, dass durch schöpferisches Handeln, ein Weg der Akzeptanz im Hier und Jetzt und eine Vergebung möglich sein kann. Nichts macht eine Tat ungeschehen und durch Nichts kann es wahrscheinlich jemals verstanden werden. Aber in der Weise aktiv damit umzugehen, indem Fragen gestellt, und gezielt an Personen gerichtet werden, ist ein Instrument, um damit auch „heraus zu treten“ aus Schmerz, Isolation und Scham. Es braucht ein Sprachrohr, gesprochen und/oder geschrieben. „In der Tat“  gibt es dafür Nichts. „Im Wort“ gibt es zumindest dafür einen Platz, eine Zuordnung, keine Zensur!

Ich verneige mich vor diesen Frauen, und wünsche noch vielen Menschen, dass Sie diese Chance der eigenen schöpferischen und heilenden Kraft nutzen können!

:http://www.aljazeera.com/programmes/viewfinder/2014/10/black-roses-red-dresses-201410914433470498.html

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s