Alltagspoesie, oder?

Mit der Feder über das Papier zu gleiten,

erinnert meist an andere Zeiten-

jedoch, die Freude, die dem Schreiben innewohnt,

ist heute wo? so gänzlich smart-gephonet?

Nun ja, will den Fortschritt nicht verderben,

bloß für die Lust am Schreiben werben!

Sich Zeit zu nehmen, ganz für sich,

der Stille folgend, willentlich,

dem Papier auch seine Handschrift schenken,

ohne jemals zu  bedenken,

ob das, was ich jetzt sende,

nicht auch irgendwo am anderen Ende,

in einem Datenaustauschpool dann mündet,

und der Konsumwelt dann verkündet,

was denn dann aus dem Profil,

gefiltert und verwertet-ein jeder will?

So eine Kommunikation auf Schienen,

kann doch nicht dem Menschen dienen?

Es braucht doch mehr noch eigene Worte,

gesagt, geschrieben und vor Orte!

Und im Übrigen, bin ich für mehr Alltagspoesie!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s